IT für einen rundum modernen Unterricht

– Schule Oberägeri


Das bisherige IT-System der Schule Oberägeri erfüllte die gestiegenen Anforderungen nicht mehr. Die neue von der first frame networkers ag realisierte Microsoft-Plattform gewährleistet unter anderem optimale Multimedia-Anwendungen, Fernunterricht und Videokonferenzen.

Infrastruktur für 90 Lehrpersonen und 600 Lernende

Die Schule Oberägeri umfasst drei eigenständige Schulteams. Vier Schulareale und neun Schulgebäude bieten die Infrastruktur für den Unterricht und das soziale Zusammensein auf allen Volksschulstufen. Etwa 90 Lehrpersonen sorgen dafür, dass sich rund 600 Schülerinnen und Schüler wohlfühlen und täglich etwas dazulernen. Das Angebot wird laufend den aktuellen Bedürfnissen angepasst. Dazu sind Fachpersonen der schulischen Heilpädagogik, der Psychomotorik, der Logopädie, der Schulsozialarbeit sowie der Randzeitenbetreuung vor Ort. Sie unterstützen die Schüler und Schülerinnen, Lehrpersonen wie auch Eltern im schulischen Alltag.

Hohe Multimedia- und Zusammenarbeitsanforderungen

Auf dem bisherigen Schulsystem wurde mit virtuellen Desktops (VDI) gearbeitet. Diese Lösung konnte den steigenden Multimedia- und Zusammenarbeitsanforderungen nicht mehr gerecht werden. Einzelne PCs und Notebooks wurden in die Domäne der Schule aufgenommen und via Gruppenrichtlinien verwaltet. Die Verwaltung und die Pflege waren wenig automatisiert und daher zeitintensiv. Mit der Umsetzung des 1:1-Computing sind neue Bedürfnisse dazugekommen. Die Verlagerung zu mehr mobilen Geräten und flexiblen Lernformen haben den Anstoss für eine neue Microsoft-Plattform gegeben.

Jetzt Zugriff von überall auf alle Daten

Durch den Einsatz der Modern-Desktop-Technologien von Microsoft, Autopilot und Intune, gehören langwierige Stagingprozesse der Vergangenheit an. Neue Geräte melden sich automatisch an, wenn diese mit dem Schulnetzwerk verbunden werden, und beziehen ihre Software via Intune. Änderungen an den Einstellungen und Programmen für die Endgeräte können schnell zentral auf den betroffenen Geräten ausgerollt werden. Dabei spielt es keine Rolle, wo die Geräte sich befinden. Durch die vollständige Cloudlösung ist lediglich ein Internetzugang die Voraussetzung. Damit der Zugriff von überall auf alle Daten gewährleistet ist, wurde bei den Lehrerinnen und Lehrern «Always on VPN» implementiert. Durch den Einsatz von Microsoft 365 und Notebooks können die Endanwender besser mit Multimedia-Anwendungen arbeiten und mit Microsoft Teams Fernunterricht inklusive Videokonferenzen durchführen. Die Systeme sind stets aktuell, einfach in der Bedienung und werden stetig weiterentwickelt.
Ihr Ansprech­partner

Die eingesetzten Produkte und Services:

Firewall

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor.

IPS

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor.

Server Load Balancing

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor.

Security Operation Center

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor.

GRC

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor.

Dürfen wir Ihnen persönlich Argumente für ensec liefern? Kontaktieren Sie uns.

Oder rufen Sie uns an:

+41 44 711 11 44